Die kleine Welt des Herrn Mitkartoffel - 28.11.06 Wuppertaler SV (A)
  Der Anfang
  Die News
  Die Forteng 06/07
  => Fortuna-Statistik 06/07
  => 01.08.06 Roda Kerkrade (H)
  => 05.08.06 Rot-Weiss Ahlen (H)
  => 08.08.06 VfL Osnabrück (A)
  => 19.08.06 Rot-Weiß Erfurt (H)
  => 26.08.06 Dynamo Dresden (A)
  => 30.08.06 Adler Osterfeld (A)
  => 02.09.06 1.FC Magdeburg (H)
  => 08.09.06 Wuppertaler SV (A)
  => 13.09.06 Kickers Emden (A)
  => 30.09.06 Werder Bremen II (H)
  => 20.10.06 1.FC Union Berlin (H)
  => 28.10.06 SV Wilhelmshaven (A)
  => 04.11.06 Bayer Leverkusen II (H)
  => 11.11.06 FC St. Pauli (H)
  => 25.11.06 Holstein Kiel (H)
  => 28.11.06 Wuppertaler SV (A)
  => 02.12.06 Borussia Mönchengladbach II (A)
  => 09.12.06 Rot-Weiss Ahlen (A)
  => 10.02.07 VfL Osnabrück (H)
  => 03.03.07 Dynamo Dresden (H)
  => 10.03.07 1.FC Magdeburg (A)
  => 17.03.07 Wuppertaler SV (H)
  => 24.03.07 Borussia Dortund II (A)
  => 28.03.07 VfB Lübeck (H)
  => 07.04.07 Hertha BSC Berlin II (H)
  => 21.04.07 SV Wilhelmshaven (H)
  => 29.04.07 Bayer Leverkusen II (A)
  => 05.05.07 Kickers Emden (H)
  => 19.05.07 Hamburger SV II (H)
  => 02.06.07 Borussia Mönchengladbach II (H)
  Die Forteng 07/08
  Die Forteng 08/09
  Der dreckige Rest
  Die Reise nach Knoxville
  Das Hörgespielte
  Die Daddelei
  Das Gästebuch
  Der Kontakt
  Das Links
  Das Ende

 

"

ein Bild

28.11.06, ARAG-Cup, Viertelfinale, Wuppertaler SV Borussia - Fortuna Düsseldorf 4:2 i.E. (0:0)

Stadion am Zoo, Wuppertal

GUEST STAR: Tobi

Auch nicht schlecht! Nein, nein, nein. Ich fange gar nicht erst mit der üblichen Wuppertal-Geschichte an. Denen, von denen man ihnen nachsagt, dass sie mich gut kennen, wissen, dass ich wusste, dass wir heute in Wuppertal ausscheiden. Und wie die momentane Tabelle in unserer Tipprunde zeigt, treten die Dinge, die ich im Fussball voraussage auch meistens ein. Ho, ho, ho, höre ich jetzt einige sagen, aber wartet es nur ab... by the way, wir werden aufsteigen, diese Saison. Daran lasse ich mich messen und das ist gut so. Auch nicht schlecht!
Tja, schauen aber vorab mal in die Unterlagen, um die Wahrscheinlichkeiten eines Düsseldorfer Sieges am gestrigen Abend in Wuppertal zu überprüfen. Und da sieht es auch schon mau aus. Vorweg, der Verbandsrentner, der diese beschissenen Auslosungen im ARAG-Cup (dereinst Niederrhein-Pokal) macht, gehört entrentet. Im dritten (!!) Jahr in Folge in Wuppertal antreten zu müssen ist eine Unverschämtheit, Opi! Fürwahr! Und schauen wir uns das bisherige Abschneiden an. 2004/05 gab es ein 0:2, wie mich Tobi gestern noch einmal erinnerte mit einem unsäglich schlechtem Walter Otta (Remember, anyone?). Dominik war damals auch dabei, und wir drei sind damals Zeuge eines historischen Moments geworden. Es war unsere erste Begegnung mit dem Ersatzreifen-Mann. ( "Ersatzreifen, Dooo!" ). Und es war das letzte Mal, dass ich im beschissenen Gästeblock war. Fortan gab es nur noch Tribüne. Das war aber nur die Sicht schuld und nicht Mr. Replacement-Wheel. Auch nicht schlecht!

ein Bild
Ich präsentiere, den einzig hübschen Teil des Wuppertaler Stadions:
Die unter Denkmalschutz stehendeTribünen-Rückseite

Letzte Saison dann, also 2005/06 fand das Spiel auch irgendwann im November statt. Ist also ziemlich genau ein Jahr her. Fortuna hatte damals eine recht gute Phase in der Saison, was sie aber nicht daran hinderte, bei den zu diesem Zeitpunkt schlechteren Wuppertalern sang- und klanglos, wie das Sportjournalisten-Handbuch so schön sagt, mit 0:3 unterzugehen. Rein sportlich habe ich an das Spiel wenig Erinnerungen, ich glaube, AUSGERECHNET Gustav Policella hat damals einen Elfmeter verschossen. Übrigens, AUSGERECHNET Gustav Policella hat sich gestern nach 10 Minuten verletzt und musste ausgewechselt werden. Nur für's Protokoll, gehört eigentlich weiter nach unten. Obwohl es ja streng genommen, während ich das hier schreibe, kein weiter nach unten gibt. Obwohl mit diesem Satz schon, auch nicht schlecht! Zurück zum Thema, auch das Spiel vor einem Jahr hatte einen historischen Moment, ich habe das Foto von Dominik geschossen, welches ich in meinem Handy bei Anrufen seinersts sehe. Ok, historisch ist vielleicht was anderes, aber ich erinnere mich immerhin...auch nicht schlecht!

ein Bild
Wie immer ausverkauftes Haus in Wuppertal

Die Vorzeichen waren also mehr dürftig, zumal lediglich Albertz, Lambertz, Eraslan und Palikuca ausfielen und Feinbier und Barth noch nicht fit waren, aber im Kader standen. Glücklicherweise war die Fortuna vor der Saison so schlau, mehr als 11 Spieler unter Vertrag zu nehmen, so dass man im Notfall sogenannte "Ersatzspieler" zur Verfügung stehen hat. Kurz: alles was laufen konnte, durfte auch ran. Auch nicht schlecht!
Bevor ich zum vielleicht aufregensten Pokalspiel komme, dass ich je verfolgt habe, noch ein kleines Dankeschön an meine Mutter für ihren Tipp, früh los zu fahren, da die Straßen voll seien (Ich weiß, es war gut gemeint!) . Resultat: ich war mit Tobi um 18:30h verabredet, bin um 17:30h losgefahren, bin tadellos durchgekommen und war nach 20 Minuten da. Künstlerpech! 40 Minuten blöd rumstehen also, aber gut, immerhin konnte ich erste Reihe parken ohne GEZ Gebühren. Auch nicht schlecht! Die Kommunikation mit Tobi war auch leider nicht so einfach, war ihm doch sein Handy "abhanden" gekommen. Und ja, ich weiß, was viele jetzt denken, nein, es war nicht seine schuld, aber das muss er schon selbst erzählen... Steinzeit, also! Wir mussten uns verabreden, ohne uns später per Handy abgleichen zu können. Sich schwer erinnert, wie man so was macht, und gesän gesagt getan getät. Hat alles tadellos geklappt, über meine 40 Minuten Wartezeit gibt es nicht viel spannendes zu berichten. Sich betrinkende Jugendliche - ich wette, ich hab' die Leute damals auch angewiedert, als ich so war - und auch sonst halt Fußballvolk...unspektakulär, aber auch nicht schlecht!

ein Bild
Ein so gutes Stadion durch Umbau noch besser machen? Das geht doch
gar nicht!

Auf dem Weg nach drinnen begegnete uns dann noch Robert Palikuca und das WSV-Masskottchen (kreativ: ein Löwe), dass scheinbar schnell auf Klo musste. Ja, auch Löwen kommt die Natur! Auch nicht ...! Endlich drin, Baustelle zur Kenntnis genommen, und ab zur Wurst. Ein spannender Moment, denn Wuppertal führt die Wurstrangliste diese Saison bisher an, und brachte sich Anfang September ja nur um die bis heute unerreichte Höchstwertung von 4 Kartoffeln wegen der ausgegangenen Brötchen in der Halbzeit. Schnell weiterlesen, um zu erfahren, wie sie gewesen ist!


Der offizielle Stadionwurst-Test
Heute:
Zoostadion, Wuppertal, die Revanche!
Preis: 2€
ein Bild
Würde sie es schaffen? Nun, da ihr die Wertung unten ja schon sehen könnt. Ja, meine Damen und Herren, wir haben einen alleinigen Tabellenführer. Großes Plus der Wuppertaler Bratwurst ist, dass sie keine Bratwurst ist. Streng genommen ist sie nämlich eine Grillwurst. Und nein, das führt nicht zu Ab- sondern zu Aufwertung. Einfach lecker! Nicht fettig, gut durch, schöne Farbe und auch der Senf mit dezenter Schärfe war einfach gut. So muss eine Stadionwurst schmecken. Selbstredend gab es auch ein Brötchen und viel wichtiger: auch in der Halbzeit gab es noch Brötchen (Verlängerung und Elfmeterschießen wurden nicht getestet). By the way, Tobi, die von mir zugesagte Wurst gibt es dann in Gladbach am Samstag, wollte ja eigentlich eine ausgeben...
Fazit: Wir haben die bisher beste Wurst der Liga (und einige wissen, wie schwer mir es fällt, das im Zusammenhang mit Wuppertal zu zugeben). Für fünf Kartoffeln fehlte gar nicht so viel, das muss aber dann schon ein einzigartiges Gaumenerlebnis sein und auch alles andere von vorne bis hinten stimmen. Die Wurst war nah dran. Bon appetit!
ein Bildein Bildein Bildein Bildein Bild
4 von 5 Kartoffeln


Zum Spiel gibt es wenig zu sagen. Tobi und ich haben in der ersten Halbzeit exakt eine Torchance gezählt. Beide Teams überboten sich an Harmlosigkeit. Ein Fehlpass-Festival. Wir spotteten bereits zur Halbzeit, dass das bloß keine Verlängerung geben solle. Schließlich war es auch durchaus frisch. Aber keins der beiden Teams tat uns den Gefallen. Im Elfmeterschießen versagten der Fortuna dann die Nerven. Naja, die Leistung war nicht gut, aber breche heute in Konstellation über keinen den Stab. War halt ne Notelf, die defensiv ganz gut gestanden hat, offensiv aber nix hinbekommen hat. Noch ein kurzer Hinweis an das Wuppertaler Publikum. Der gemeine Wuppertaler gibt sich gerne eher uninformiert, aber uns (Düsseldorfer) als Bauern zu beschimpfen halte ich dann doch für eher Unpassend...aber gut - auch nicht schlecht! Hier dann noch die Statistik des Ganzen. Noten gibt's im Pokal keine, herausragende Spieler sind farblich hervorgehoben. Aber immerhin sind wir weiterhin ungeschlagen. Bleibt noch der Hinweis, dass man als Zweitligist eh im DFB-Pokal mitspielt, mir das Spiel mit zunehmender Spieldauer sehr an meinem kalten Arsch vorbei gegangen ist und ich - mit ein wenig Glück - für längere Zeit nicht mehr in dieses von mir so gehasste Stadion kommen muss. Drücken wir die Daumen! Auch nicht schlecht!

Wuppertaler SV Borussia
Maly - Malura, Kohlhaas, Stuckmann, Wiwerink - Oslislo (73. Lopez-Torres), Ortlieb, Jerat, Lejan (109. Bayertz) - Rietpietsch, Policella (18. Heinzmann).

Fortuna Düsseldorf
Kronholm - Krecidlo, Langeneke, Kruse, Heeren - Adewunmi (63. Wolf), Costa, Anfang, Cebe - Podszus, Pusic.

Tore
Fehlanzeige

Elfmeterschießen
0:1 Langeneke
1:1 Heinzmann
Maly hält den Schuss von Heeren
2:1 Malura
Maly hält den Schuss von Kruse
3:1 Rietpietsch
3:2 Cebe
4:2 Stuckmann


Gelbe Karten
Stuckmann, Malura - Podszus, Pusic, Anfang, Cebe, Krecidlo

Schiedsrichter
Marc Seemann (Essen)

Zuschauer
5.281



ein Bild



29.11.2006
Insgesamt waren schon 77564 Besucher (190764 Hits) hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=