Die kleine Welt des Herrn Mitkartoffel - Team Resümee 2007 / 2008
  Der Anfang
  Die News
  Die Forteng 06/07
  Die Forteng 07/08
  => Fortuna-Statistik 07/08
  => 18.07.07 Galatasaray Istanbul (H)
  => 22.07.07 Hessen Kassel (H)
  => 28.07.07 1. FC Union Berlin (A)
  => 07.08.07 Rot-Weiss Essen (H)
  => 11.08.07 Wuppertaler SV (A)
  => 18.08.07 Werder Bremen II (H)
  => 01.09.07 Hamburger SV II (H)
  => 08.09.07 SC Verl 1924 (H)
  => 22.09.07 VfB Lübeck (H)
  => 26.09.07 Rot-Weiß Oberhausen (A)
  => 03.10.07 Viktoria Goch (A)
  => 06.10.07 Rot-Weiss Ahlen (H)
  => 14.10.07 1. FC Kleve (A)
  => 20.10.07 Borussia Dortmund II (A)
  => 27.10.07 Kickers Emden (H)
  => 04.11.07 VfL Wolfsburg II (A)
  => 11.11.07 Eintracht Braunschweig (H)
  => 24.11.07 Rot-Weiß Erfurt (H)
  => 01.12.07 1. FC Union Berlin (H)
  => 08.12.07 Rot-Weiss Essen (A)
  => 22.01.08 FC Bayern München (H)
  => 26.01.08 Borussia Mönchengladbach (H)
  => 10.02.08 SSVg. Velbert (H)
  => 16.02.08 Wuppertaler SV (H)
  => 23.02.08 Werder Bremen II (A)
  => 01.03.08 Energie Cottbus II (H)
  => 09.03.08 Hamburger SV II (A)
  => 19.03.08 Dynamo Dresden (H)
  => 22.03.08 SC Verl 1924 (A)
  => 29.03.08 1. FC Magdeburg (H)
  => 05.04.08 VfB Lübeck (A)
  => 08.04.08 Rot-Weiss Essen (A)
  => 13.04.08 Rot-Weiß Oberhausen (H)
  => 26.04.08 Rot-Weiss Ahlen (A)
  => 02.05.08 Borussia Dortmund II (H)
  => 07.05.08 Kickers Emden (A)
  => 10.05.08 VfL Wolfsburg II (H)
  => 17.05.08 Eintracht Braunschweig (A)
  => 24.05.08 SV Babelsberg 03 (H)
  => 31.05.08 Rot-Weiß Erfurt (A)
  => Team Resümee 2007 / 2008
  Die Forteng 08/09
  Der dreckige Rest
  Die Reise nach Knoxville
  Das Hörgespielte
  Die Daddelei
  Das Gästebuch
  Der Kontakt
  Das Links
  Das Ende

 

"



TORWART

Michael Melka (TW) - Notenschnitt 3,10 (30 Spiele/0 Tore/1x Spieler des Spiels):
Startete stark in der Hinrunde mit zwei gehaltenen Elfmetern in Berlin und Wuppertal. Auch ansonsten die Ruhe selbst. Sehr sicher bei hohen Bällen, gute Spieleröffnung, gutes Mitspielen. Ein Patzer gegen Union im Rückspiel. Danach erst wieder im "schwarzen April" unsicher. Konnte Niederlagen in Ahlen und Lübeck auch nicht verhindern, ebenso gegen Magdeburg und im Finale in Duisburg nicht souverän. Verlor nach seiner Verletzung den Stammplatz an Ratajczak. Insgesamt sicher einer der besten Keeper der Liga, absolute Verstärkung.

Michael Ratajczak (TW) - Notenschnitt 3,75 (6/0/0):
Verlor anfangs den Zweikampf um das Tor. Etwas agiler als Melka, dafür weniger präsent im Strafraum und unsicher beim Mitspielen. Bekam nach Melkas Verletzung seine Chance, nutzte sie nicht unbedingt, blieb aber dennoch im Kasten und verschuldete das Gegentor in Braunschweig. Zuletzt sicherer bei hohen Bällen, aber insgesamt wenig geprüft. Trotz den Erfolgen zuletzt aus meiner Sicht nur die Nr. 2.

ABWEHR

Ken Asaeda (RV, RM, DM) - Notenschnitt - (1/0/0):
Klassicher Fall von "nicht gepackt". Wurde einmal einsetzen, kam ansonsten nur in der II. Mannschaft zum Einsatz. Dort unauffällig, wenn auch nicht schlecht. Giftig, läuferisch stark, aber überhastet, technisch nicht ausreichend. Eine weitere Anstellung macht keinen Sinn.

Robert Palikuca (IV) - Notenschnitt 3,57 (26/2/1):
Im Verlauf der Hinrunde und Rückrunde - und vor allem am Schluss Stammspieler. Technischen Mängeln und Schnelligkeitsdefiziten stehen überragendes Kopfballspiel und guter Einsatz gegenüber. Super Typ, marschiert vorne weg, stößt aber mitunter an seine Leistungsgrenze. Bestes Spiel in Emden, kämpfte wie ein Beserker und köpfte das Siegtor. Seine Vertragsverlängerung für die dritte Liga geht voll in Ordnung.

Erdal Eraslan (IV) - Notenschnitt - (0/0/0):
Bekam mehr aus Mitleid einen Vertrag für diese Saison. Ohne Chance, spielte einige Male in der II. Wechselte in der Winterpause zum 1. FC Kleve.

Henri Heeren (LV) - Notenschnitt 4,04 (15/0/0):
Offiziell Kapitän der Fortuna, überraschend häufig verletzt. Wirkte wenig fit, viele Konzentrationsfehler, seine Zeit ist wohl abgelaufen. Als Typ wohl wichtig und in Ordnung, aus sportlichen Gründen sollte man aber das Arbeitsverhältnis beenden (Vertragssituation etwas unsicher, bis 2009 wohlmöglich nur bei Aufstieg).

Jens Langeneke (IV) - Notenschnitt 3,04 (33/1/4):
Vielleicht der beste Verteidiger der Liga. Schnell, zweikampfstark, auch in der Luft gut. Dazu eine echte Führungspersönlichkeit. Nur ganz selten Konzentrationsfehler. 07/08 war seine Saison. Hat seinen Vertrag für zwei Jahre verlängert.

Adrian Spier (IV) - Notenschnitt 4,00 (3/0/0):
Seine erste Profi-Saison. Bekam gegen Ende der Hinrunde seine Chance, machte es nicht schlecht, unglückliche rote Karte nach Notbremse gegen Braunschweig. In der Rückrunde verletzt. Wegen Alter und Potenzial sollte er aber gehalten werden. Auch hier ist die Vertragslage unklar (Wie lange?)

David Krecidlo (RV) - Notenschnitt 4,21 (7/0/0):
Zu Saisonbeginn mit Stammplatz, spielte schwach und verletzte sich, kam dann nicht mehr an de Cock vorbei. Als dieser sich verletzte, nutze er die Chance nicht, war fortan bei Norbert Meier unten durch. Insgesamt sehr stagniert, fast zurückentwickelt. Gravierende Mängel in der Defensive, ohne die einst starke Durchsetzungskraft in der Offensive. Vertrag wurde aufgelöst, wechselt nach Paderborn. Alles Gute!

Hamza Cakir (IV, RV) - Notenschnitt 3,43 (28/1/1):
Entschied als Matchwinner die erste Partie in Berlin. Unumstrittener Stammspieler, verletzte sich im Saisonfinale. Trug danach seinen Teil zur besten Abwehr der Liga bei. Gute Geschwindigkeit, zweikampfstark, gutes Kopfballspiel, manchmal etwas lethargisch, aber insgesamt ein richtig Guter. Sein Vertrag läuft aus, er soll gehalten werden, doch hohe Forderungen stellen. Der WSV soll auch interessiert sein sowie einige türkische Vereine. Zukunft offen. Hoffentlich bleibt er.

Fabian Hergesell (LV) - Notenschnitt 3,82 (27/1/0):
Der kleine Junge Fabi wurde als Ersatz für Heeren eingekauft und kam - wie ich anfangs der Saison dann auch prophezeite - relativ schnell zum Einsatz. Auch im Saisonfinale stets im Einsatz, steigerte sich. Insgesamt mit Licht und Schatten. Defensiv meist solide, offensiv meist zu zaghaft. Hat eigentlich Talent, müsste in seinem zweiten Jahr aber mehr zeigen. Ist Jung, hat Zukunft. Bei Heerens Abgang sollte aber dennoch eine Verstärkung für seine Position verpflichtet werden.

Olivier de Cock (RV, IV, DM) - Notenschnitt 3,58 (18/0/1):
Kam als letzter Neuzugang der Hinrunde. Musste lange warten, eroberte sich dann aber einen Stammplatz und gab ihn bis zur Verletzung in der Rückrunde nicht mehr her. Souverän und routiniert in der Defensive, offensiv durchaus, könnte aber noch präsenter sein. Flexibler Spieler, zeigte auch ansprechende Leistungen im defensiven Mittelfeld, vor allem beim Spiel in Dortmund. Ist von Brügge nur ausgeliehen gewesen. Es gibt Bestrebungen, ihn zu halten, ob es klappt, wird sich zeigen. Sein Verbleib wäre absolut wünschenswert.

Kai Schwertfeger (IV) - Notenschnit 3,00 (1/0/0):
Einmal eingewechselt im Heimspiel gegen Wolfsburg II. Machte seine Sache gut, sonst nur in der II., dort aber Leistungsträger. Ihm gehört mit 19 Jahren die Zukunft, wenn er weiter an sich arbeitet wird er im Profikader auftauchen.

MITTELFELD

Claus Costa (DM) - Notenschnitt 4,29 (20/0/0):
Setzte sich ins seinem zweiten Profijahr anfangs nicht durch und kam nur sporadisch zum Einsatz. Erst nach den Umstellungen Anfang Mai im Team, hatte auch Anteil am starken Schlussspurt. Dennoch mit einigen Mängeln, vor allem im Passspiel und der Technik. Läuferisch zwar stark und auch ordentlich im Zweikampf und Kopfballspiel, muss sich aber auf lange Sicht definitiv erheblich steigern. Sein Vertrag wurde um zwei Jahre verlängert. Ähnlich wie Palikuca sehe ich ihn aber fähigkeitstechnisch am Limit. Eine Verlängerung für Liga Drei geht aber in Ordnung. Für seine Position brauchen wir aber noch eine Verstärkung.

Marco Christ (ZM, OM) - Notenschnitt 3,36 (28/5/3):
Einer der Top-Transfers zu Saisonbeginn. Eroberte sich auf Anhieb einen Stammplatz und war fortan aus der Elf nicht mehr wegzudenken. Verdrängte auf Sicht den etablierten Markus Anfang. Christs Fehlen im Frühjahr war sicherlich auch ein Grund für Niederlagen gegen Bremen, Dresden oder Magdeburg. Erzielte trotzdem 5 Tore und bereitete weitere 4 vor. Neben Lumpi die Seele Fortunas Spiel, mehr noch als Lambertz ein echter Spielmacher. Auge, Passspiel, Schusskraft, Dribbelstärke. Defensiv nicht ganz so stark, aber befähigt.

Markus Anfang (ZM, OM, DM) - Notenschnitt 3,69 (22/0/0):
Nicht so schwach, wie er manchmal gesehen wurde, aber insgesamt eine schlechte Saison. Lange Zeit Stammspieler bis zum Saisonfinale, als ihn Christ entgültig in den Schatten stellte. Ohne herausragende Partien, wenig kämpferisch. Enttäuschte vor allem auch als erfahrener Mann in der Rolle als Führungsspieler. Sehr wenig Durchsetzungskraft und Kreatives trotz sicherlich herausragender Technik. Seine Zeit bei Fortuna dürfte enden, der Vertrag hätte sich bei 25 Einsätzen verlängert. So muss er sich wohl zurecht einen neuen Verein suchen.

Tomislav Zivic (DM) - Notenschnitt - (0/0/0):
Kam im Sommer von Türkyiemspor Berlin und ging im Winter auch gleich dorthin zurück. Dazwischen ohne Einsatz in der ersten Mannschaft, unauffällig in der II. Ein klassischer Fehleinkauf.

Sebastian Heidinger (RM, LM, RA, LA) - Notenschnitt 4,50 (23/0/0):
Konnte sich keinen Stammplatz erobern, wurde aber regelmäßig eingewechselt. Nur ein Spiel in der Startelf (Oberhausen)! Kann offensiv auf beiden Außenbahnen oder als Konterstürmer spielen. Sehr schnell, technisch auch nicht der Schlechteste. Mitunter aber überhastet und unkonzentriert. Muss aber noch einiges lernen, eine Saison sollte man ihm dafür noch Zeit geben, es muss aber mehr kommen von ihm.

Oliver Hampel (RM, LM, RV, LV) - Notenschnitt 3,95 (26/2/0):
Eroberte sich kurz zu Saisonbeginn einen Stammplatz, verlor ihn aber schnell wieder. Lange nur Ersatz-/Einwechselspieler, durch zahlreiche Verletzungen in der Rückrunde wieder im Team ohne zu glänzen, konnte diese Phase nicht zur Eigenwerbung nutzen. Viel zu wechselhaft insgesamt, besitzt Fähigkeiten am Ball, im Zweikampf und auch eine gewisse Torgefahr, machte aber viel zu wenig daraus, kann mit seiner Saison eigentlich nicht zufrieden sein. Muss sich im zweiten Jahr steigern, um ernsthaft ein Kandidat für die Startelf zu werden.

Ahmet Cebe (RM, LM, RV, ST) - Notenschnitt 3,86 (31/3/1):
Der Wandler zwischen den Welten, Genie und Wahnsinn in einer Person. Begann aufgrund seiner herausragenden letzten Saison als absoluter Stammspieler. Verspielte diesen Status im Laufe einer desaströsen Hinrunde voller Undiszipliniertheiten und zwei Platzverweisen. Neuanfang unter Meier im Winter, zwar noch nicht wieder auf dem Vorjahresniveau, generell zeigt die Tendenz aber wieder nach oben. Kann an einem guten Tag jede Drittligaabwehr schwindelig spielen, an schlechten Tagen aber auch ein absolutes Sicherheitsrisiko darstellen. Überragender Dribbler, auch torgefährlich, neigt aber immer noch stark zur Schwalbe und ist stets hitzig dabei, wodurch er leicht provoziert werden kann. An ihm scheiden sich die Geister. Ich persönlich mag ihn, Spiele mit Cebe sind selten langweilig und an einem guten Tag wie z.B. in Erfurt macht er einfach eine Menge Spaß. Kann aber mehr, als er diese Saison gezeigt hat.

Olivier Caillas (LM) - Notenschnitt 3,28 (16/1/2):
Kam im Winter zur Verstärkung des linken Flügels und schlug gleich ein. Herausragende Partien gegen Wuppertal und in Hamburg. Mit Verlauf der Rückrunde zwar weniger dominant, aber dank seiner Routine stets bis auf wenige Ausnahmen (Lübeck, Ahlen) mit zufriedenstellenden Leistungen. Dank seiner Dribbelstärke und seinen guten Flanken ein absoluter Gewinn für die Außenbahn, bereitete 5 Treffer vor. Ist zwar auch ein Heißsporn, aber im Gegenzug auch durchaus routiniert und weiß immer etwas mit dem Ball anzufangen. Guter Mann.

Andreas Lambertz (ZM, OM, DM, RM, LM) - Notenschnitt 3,16 (30/8/2):
Das Herz, die Seele des Fortunaspiels. Unumstrittener Stamm- und Führungsspieler, heimlicher Kapitän und Urgestein. Durch seine Vertragsverlängerung wohl so etwas wie das Gesicht Fortunas (selbst auf Malle in der Cocos-Bar). Wesentlich konstanter als in den letzten Jahren, ohne einen großen Hänger in dieser Saison mit Langeneke und Cakir der konstanteste Spieler, selbst im Horror-April mit ordentlichen Leistungen, unermüdlicher Antreiber im Saisonfinale. Laufstark, schnell, dribbelstark. Inzwischen auch effizient und torgefährlich. Hat sich gerade beim Torschuss verbessert - siehe Tore gegen Hamburg II (H) oder Oberhausen (H). Erzielte 8 Tore, beitete 9 Tore vor. Braucht manchmal ein wenig, um in eine Partie hinein zu finden. Gibt immer alles, reisst andere mit, seine Vertragsverlängerung war ein wichtiges Zeichen für den Verein.

Marek Klimczok (LM) - Notenschnitt 4,00 - (6/0/0):
Musste lange in der Hinrunde auf seine Chance warten, bekam sie dann auch. Weder enttäuschte er noch wusste er zu gefallen, mit Caillas Verpflichtung sind seine Einsatzchancen aber entgültig gesunken. Besitzt eine gute Technik bei Flanken und Schüssen. Ist aber langsam und hat Defizite in der Rückwärtsbewegung. Ob ein Verbleib für ihn sinnvoll ist, scheint fraglich. An Caillas wird er nicht vorbeikommen.


STURM
Christian Erwig (ST) - Notenschnitt 4,29 - (29/2/1):
Vorbereitungskönig. Überzeugte sowohl in den Vorbereitungsspielen im Sommer als auch im Winter, im regulären Spielbetrieb dann aber enttäuschend. Begann auch mangels Alternativen die Hinrunde als Stammspieler, aus einem wichtigen Treffer in Wuppertal sprang aber wenig heraus. Verlor dann seinen Stammplatz an Kastrati. Hatte seinen großen Moment gegen Braunschweig, als er in Nachspielzeit den Ausgleich per Drop-Kick erzielte, und sogar für das Tor des Monats vorgeschlagen wurde. Mit der Verpflichtung Sahins aber inzwischen nur noch Stürmer Nummer Vier. Besitzt eine gewisse körperliche Präsenz und Laufstärke, nicht wirklich schnell, nicht wirklich langsam. Seine Einwechslungen waren wechselhaft. Mal ging er vollständig unter, mal brachte er viel Schwung. Schwierige Situation bei ihm, wenn man im Angriff noch etwas tun möchte, müsste man ihn eigentlich abgeben, andererseits sollte man ihm vielleicht noch ein Jahr Zeit geben. Wackelkandidat.

Ivan Pusic (ST, OM) - Notenschnitt - (0/0/0):
Ganz bittere Saison für ihn. Erst fiel er aufgrund eines Kreuzbandrisses die gesante Hinrunde aus, dann wurde sein Ziehvater Weidemann entlassen. In der Rückrunde unter Meier chancenlos, spielte unauffällig in der II. Vor seiner Verletzung der perfekte Joker, viel Dampf, auch schnell, aber sehr grün und mitunter hektisch. Da sein Vertrag ausläuft ist seine Zukunft fraglich. Für Aufstiegsambitionen wohl nicht gut genug, für die II. aber sicherlich ein guter Mann, zumal er immer noch jung ist. Die Zeichen stehen aber auf Trennung.

Kenan Sahin (ST) - Notenschnitt 3,83 - (12/3/1):
Kam im Winter von der TuS Koblenz. Erkämpfte sich auf Anhieb einen Stammplatz bis zu seinem Aussetzer in Lübeck (Rot wegen Tätlichkeit). In den letzten Saisonspielen dann nur noch wenig überzeugend. Starke körperliche Präsenz, schirmt den Ball gut ab, ist auch ein ordentlicher Techniker mit einer guten Schussstärke. Bringt sicherlich alle Fähigkeiten mit, muss aber noch an der Konstanz arbeiten und vor allem disziplinierter auf dem Platz auftreten. Auch die Trefferanzahl (3) ist ausbaufähig. Entgegen vieler Meinungen besitzt er einen gültigen Vertrag für die neue Saison. Kann Fortuna definitv helfen, man muss aber abwarten, ob die Lübeck-Geschichte nicht bleibende Schäden hinterlassen hat.

Bekim Kastrati (ST) - Notenschnitt 3,97 - (23/4/1):
Kämpfte zu Saisonbeginn noch mit den Nachwirkungen seines Kreuzbandrisses im letzten Jahr in Braunschweig. Herausragend mit zwei Toren in Oberhausen, fiel danach in ein Loch. Verletzte sich schwer in der Winterpause (Hodenriss), brauchte wieder eine Weile, um heranzukommen, kämpfte zuletzt mit Sahin um den Platz neben Lawarée. Ist schnell, mit ordentlicher Technik und Kopfballstärke, besitzt auch ein großes Kämpferherz. Ist jedoch gerne mal überhastet und spielt mitunter mit (zu) viel Risiko, vier Tore sind aber eine zu geringe Ausbeute. Hat einen gewissen Torriecher, würde ihn gerne mal mit einer vollständigen Saisonvorbereitung ohne Verletzungen erleben.

Axel Lawarée - Notenschnitt 3,86 - (36/15/3):
Lange Zeit in der Kritik der Fans. Inzwischen dürfte jeder eingesehen haben, dass er ein Guter und wichtig für die Mannschaft ist. Stand als einziger Akteur in jedem Saisonspiel auf dem Platz, wurde nur in Emden eingewechselt. 15 Tore und weitere 7 vorbereitete machen eine Beteiligung an fast der Hälfte aller Fortuna-Tore aus. Steigerte sich in der Rückrunde. In manchen Partien eiskalt vor dem Tor (z.B. in Braunschweig), manchmal klappte nichts (Magdeburg). Arbeitet viel, setzt andere Spieler gut ein, gute Technik sowohl im Dribbling als auch beim Schuss. Starkes Timing beim Kopfball, routiniert. Hat aber mitunter Partien, in denen wenig zusammenläuft. Lange auch ein sicherer Elfmeterschütze, scheiterte aber zuletzt gegen Braunschweig und Babelsberg. Wichtiger Spieler.



Spieler der Saison:

Jens Langeneke


Nicht nur aufgrund des besten Mett Mitkartoffel-Notenschnitt sondern einer insgesamt überzeugenden Saison ist Jens Langeneke für mich der Spieler der Saison 2007 / 2008. Er hatte nicht nur großen Anteil an den nur 29 Gegentoren in dieser Saison, sondern vermochte auch dem ein oder anderen unsicheren Nebenmann Hilfestellung zu geben. 33 Saisonspiele, 4x Spieler des Tages als Abwehrspieler. Dazu eine tadellose Einstellung. Zum Glück hat er seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert.



You are listening to:

Swiss Frontier - Countryside
Asterix and Obelix (SNES)
Composed by: Alberto Jose Gonzalez
© 1996 Infogrames


Insgesamt waren schon 77742 Besucher (191518 Hits) hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=